Demo Builder

Kaufen Version 6.0 - für Windows

Beschreibung

Demo Builder hilft im IT-Bereich dabei, Flash-Präsentationen zu erstellen, die sich direkt in die eigene Homepage oder ins Firmen-Intranet einbinden lassen. So ist es möglich, den Kunden zu zeigen, wie eine Software oder eine Web-Lösung zu bedienen sind.

Demo Builder im Winload.de Deal!
Sie erhalten exklusiv auf den Demo Builder 20 Prozent Rabatt! Das bedeutet, Sie bekommen die Pro-Version für 175 EUR und die Standard-Version für nur 135 EUR!

Hier geht es direkt zur Bestellung!


Hier gibt es genauere Informationen:

Manchmal ist es einfach viel zu kompliziert, einen Vorgang am Computer in Worte zu fassen. In diesem Fall lohnt es sich, die einzelnen Arbeitsschritte einfach visuell aufzuzeichnen, um auf diese Weise eine Art Tutorial zu erstellen. Dieser Lehrfilm zeigt dann Schritt für Schritt, wie eine bestimmte Aufgabe zu lösen ist. Immer mehr Webseiten im Internet nutzen die zunehmende Bandbreite der Internet-Anschlüsse, um den Online-Besuchern entsprechende Demos und Präsentationen im Flash-Format anzubieten. Bei der Umsetzung dieser Flash-Filme hilft der Demo Builder, der ab sofort in der neuen Version 6.0 vorliegt.

Das Programm selbst ist ganz einfach zu bedienen. Bislang zeichnete es einfach den zu präsentierenden Arbeitsschritt in Form einzelner Screenshots (mit oder ohne eingefangene Mausbewegungen) auf, um die Bilder später mit Markierungen, erklärenden Texten oder sogar mit gesprochenen Kommentaren zu versehen. Ab sofort kann das Programm in der Version 6.0 auch Full-Motion-Videos aufzeichnen.

Stefan Dörhöfer von der Priotecs IT GmbH, die den Demo Builder in Deutschland anbietet: “Im Zeitalter von Web 2.0 und den großen Internet-Communitys ist es wichtiger denn je, den Besuchern einer Homepage ganz auf die Schnelle aufzuzeigen, wie eine schlaue Idee funktioniert. Da ist ein professionell produzierter Flash-Film genau das Richtige. Denn wer liest schon gern lange Texte, wenn er sich auch von einer Präsentation instruieren lassen kann?”

Entsprechende Filme können natürlich auch den Kollegen im Intranet gezeigt werden. Auf diese Weise ruft ein Mitarbeiter immer dann einen neuen Abschnitt einer Videoschulung ab, wenn er einen konkreten Bedarf für die erklärte Funktion hat. Und Software-Hersteller können die Flash-Präsentationen ebenfalls nutzen, um die Handhabung ihrer Programme zu erläutern.

Die wichtigen Funktionen des Demo Builder im Überblick:

  • Aufnahme neuer Präsentationen per Mausklick;
  • Aufzeichnung von Handlungen in anderen Programmen möglich;
  • Versehen der Aufzeichnung mit gesprochenen Kommentaren;
  • Notizen, Sprechblasen und Hinweise in den Bildschirmaufnahmen ablegen;
  • Volle Kontrolle über das Aussehen des Films;
  • Start/Ende-Eigenschaften passend zum Film frei bestimmen;
  • Szenenabfolge, Bildverweildauer und Bildreihenfolge frei änderbar;
  • Blendeffekte sorgen für sanfte Übergänge;
  • Spätere Lokalisierung der Filme in verschiedene Sprachen möglich;
  • Automatische Zeit- und Größenanpassung;
  • Schrift- und Stilformatierungen lassen sich auf alle Objekte anwenden;
  • Hintergrundbilder, Formen, Bilder, Zeiger und Animationen einfügen;
  • Interaktive Objekte sind Schaltflächen, Eingabefelder, Klickzonen;
  • Schaltflächen, Eingabefelder, Klickzonen lassen sich mit Aktionen verknüpfen;
  • Exportassistent hilft beim Generieren der finalen Präsentation;
  • Speichern als Flash-Film, Flash-EXE, Bildserie oder Word-Dokument;
  • Filme lassen sich auch per FTP auf einen Web-Server stellen oder per Mail versenden;
  • Interaktive Menüs lassen sich mit in die Filme integrieren;
  • Die fertigen Filme lassen sich zum Ausdruck in eine Word-Datei übernehmen;
  • Volle LMS-Integration, SCORM 1.2/2004 und AICC-kompatibel;
  • Ein Passwortschutz kann für die Filme eingerichtet werden;
  • Ein Ablaufdatum verhindert den Start des Films nach einem definierten Enddatum;
  • Ein Wasserzeichen kennzeichnet die fertigen Filme bei Bedarf;
  • Aktionen am Szenenende können definiert werden;
  • Eine Ladeanimation wird beim Ladevorgang des Films gezeigt;
  • Neue Kurztasten für Anhalten, Fortsetzen und Beenden der Aufnahme.

Der Demo Builder springt von der Version 5.1 auf die 6. Dabei präsentiert die Software eine Fülle neuer Funktionen, von denen die Unterstützung echter Videos die wichtigste ist.

Das Programm ist demnach erstmals dazu in der Lage, auf dem PC-Bildschirm stattfindende Handlungen nicht nur in Form von Screenshot-Serien aufzuzeichnen, sondern sie auch als Full-Motion-Film aufzunehmen. Dabei legt der Anwender selbst fest, mit wie vielen Bildern pro Sekunde die Aufzeichnung erfolgen soll. Stefan Dörhöfer: “Nie war es einfacher, Drag-and-Drop-Aktionen und Animationen für ein Schulungs-Video festzuhalten. Möglich ist es dabei sogar, bereits vorhandene AVI-Videos als Szenen zu importieren.”

In der neuen Version ist es außerdem möglich, mehrere Szenen zu einer Szene zu verbinden oder aber im Umkehrschluss Szenen aufzuteilen. Mussten Mausbewegungen bislang auf vordefinierten Kurven erfolgen, so werden nun alle Mausbewegungen aufgezeichnet – sozusagen freihändig. Hinzu kommt außerdem ein besserer Algorithmus zur automatischen Zeitberechnung. Er kann nun eine bestimmte Lesegeschwindigkeit in “Wörter pro Minute” vorgeben, damit der Demo Builder die Anzeigedauer von Hinweisen und Sprechblasen selbst anpassen kann. Interessant ist auch die Neuerung, die es erlaubt, Markierungen innerhalb einer Szene zu setzen, an denen später beim Abspielen des Demos bestimmte Aktionen ausgelöst werden. So ist es möglich, einen Film beim Erreichen einer Markierung zu stoppen oder einen zweiten Film zu laden.

von
Demo Builder Download auf deinem Blog!

Demo Builder downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz